Aktuelles


Goldene Schleifen für HUBERTUS-Duo in Badenstedt am 20.08.2017

Ein erfolgreicher Start auf dem Voltigierturnier in Badenstedt am 20.08.2017 liegt hinter unserem neuen, erst in dieser Saison zusammen gefundenen Voltigier-Duo Emilia und Kira.

Nachdem die beiden bereits im Mai auf unserem Heimturnier erfolgreich ihre Kür zum Thema "Die Vier Jahreszeiten", nach Antonio Vivaldi, in der Holzpferdeprüfung zeigten, sollte diese nun auf das Pferd umgesetzt werden. Zusammen mit Trainerin Neele trainierten die beiden Voltigiererinnen in den letzten Wochen fleißig und kämpften mit einigen Schwierigkeiten, die Kür mit Spannung in der vorgegebenen Zeit auf unserem Voltigierpferd Privo zu turnen. Die Generalprobe verlief nicht so zufriedenstellend, wie wir es uns gewünscht hätten. Daher fuhren wir mit viel Vorfreude, jedoch ohne große Erwartungen zum ersten Nachwuchs-Duo-Start nach Badenstedt.

Privo zeigte sich an der Hand von Longenführerin Johanna ruhig und gelassen und trug die beiden Voltigiererinnen brav durch die Prüfung. Kira und Emilia turnten eine fließende und harmonische Kür und hinterließen einen stimmigen Gesamteindruck.

Glücklich darüber, dass alles so gut gelaufen war, ging es in die Siegerehrung. Es wurde vom achten Platz aufwärts platziert, und erst als am Ende nur noch unser HUBERTUS-Team allein im Zirkel stand wurde allen bewusst, dass sie tatsächlich gewonnen hatten. Mit einer unglaublichen Ausführungsnote von 8,3 und einer 7,4 als Gesamtnote setzten sich Kira und Emilia gegen sieben Nachwuchs-Duos durch.

Nach einer rasanten Ehrenrunde kam dann plötzlich der Schock. Alle Teilnehmer der Prüfung sollten sich nach der Platzierung der Einzel- und Gruppenvoltigierer noch einmal im Wettkampfzirkel einfinden, da sich ein Fehler in den Wertnoten eingeschlichen hätte. Es folgte eine kurze Zitterpartie. Doch glücklicherweise stellte sich heraus, dass sich der Fehler bei den Zweit- und Viertplatzierten ergeben hatte. Schließlich hielt das HUBERTUS-Duo-Team seine goldenen Schleifen erneut in den Händen, inklusive eines tollen Ehrenpreises für die Voltigierer und einer ordentlichen Portion Äpfel und Möhren für unseren Privo.

Wir sind unglaublich stolz auf unsere Mädels und freuen uns jetzt schon auf die nächste Saison!


Schwalbennachwuchs 2.0

Wo die Schwalbe nistet, soll das Glück hausen und wer ihr begegnet, zu dem kehrt das Glück wieder zurück. 

Unsere Stallschwalben haben in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal das Nest voller brüllender Jungvögel. Denn von Vogelgezwitscher kann hier wirklich nicht mehr die Rede sein.

In Kürze geht es auf nach Afrika. Wir wünschen den Vogeleltern und Ihrem Nachwuchs eine gute Reise!


HUBERTUS-BBQ zum Ferienausklang

Wir können nicht nur arbeiten, sondern auch ordentlich feiern. Wer bereits aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt oder noch nicht in denselben gefahren war, traf sich am 29. Juli bei HUBERTUS. Es wurde groß gegrillt und dank der vielen mitgebrachten Leckereien gab es ein reichhaltiges Buffet. Schnell ergaben sich gute Gespräche und die nächsten Projekte wurden überlegt und geplant. Einige Hartgesottene nutzen den Abend als Generalprobe unseres anstehenden 90. Vereinsjubiläums und feierten und tanzten noch bis in die Nacht. Es war ein schöner Abend, der nach einer baldigen Wiederholung verlangt!


Einsatz in 4 (Stall-)Wänden

Nachdem wir zu Beginn des Jahres für die Unterrichtsmaterialien unserer Voltigierabteilung endlich einen extra Raum bauen konnten, wo alles geordnet verstaut werden kann, waren es nun unsere Pferde, die vom nächsten Arbeitsgroßeinsatz  profitieren sollten.

Ende Juli stand das Projekt Schulstall an. Initiiert durch Sarah, wurde das Gebäude drei Tage lang von Grund auf umgekrempelt. Die Wände wurden abgekärchert, teils neu verputzt und gekalkt oder gestrichen. Es wurden neue Stalltore und eine neue Eingangstür gebaut. Die Schulpferde freuten sich doppelt: sie durften während der Umbautage auch nachts auf der Weide bleiben und kamen anschließend in einen wunderbar renovierten Stall zurück. Ein großer Dank geht an Sarah, die für dieses Projekt ihren Urlaub opferte. Sie überredete nicht nur ihren Vater, sondern auch viele andere fleißige Helfer, von Freitagmittag bis Sonntagabend mit anzupacken, um es unseren Schulpferden in ihrem Stall schöner zu machen.

Neben der vielen Arbeit hatten wir auch eine Menge Spaß! Wer nicht dabei war, hat wirklich etwas verpasst!



Filmreife Leistung - HUBERTUS-Einzelvoltigiererin gewinnt auf Voltigierturnier in Aligse am 11. Juni 2017

 

Das Voltigierturnier der Ramhorster Pferdefreunde in Aligse war Ziel des letzten Ausflugs der Voltigierabteilung vom RFVoV HUBERTUS Langenhagen. Voltigiererin Michi und Longenführerin Franzi traten mit Pferd Gandalf in der Einzelvoltigierprüfung der Klasse L gegen 13 weitere Teams an. Auf die sehr gute Pflicht folgte die Kür. Michi zeigte zur Musik aus dem Film „Der Pate“ eine harmonisch gestaltete und abwechslungsreiche Kür mit hohem Schwierigkeitsgrad. „In Sizilien sind Frauen gefährlicher als Schießeisen“ – heißt es im Film. Dem Zitat folgend, holte Michi schlussendlich den 1. Platz in der 2. Abteilung. Herzlichen Glückwunsch an Euch drei, wir freuen uns riesig über Euren Sieg!


Voltigierer von HUBERTUS gewinnen bei Porta - Glück muss man haben!

Das Möbelhaus Porta in Altwarmbüchen hat Anfang März zu einem großen Gewinnspiel aufgerufen an dem sich regionale Sportvereine beteiligen und je zwölf Trainingsanzüge der Marke Jako gewinnen konnten. Die Voltigiererinnen von HUBERTUS IV und ihre beiden Trainerinnen Johanna und Neele sind unter vielen teilnehmenden Jugendmannschaften ausgelost worden und zählen zu den fünf glücklichen Gewinnern, die in der kommenden Saison ihre neuen Trainingsanzüge auf den Turnieren präsentieren können. Die feierliche Übergabe fand am 10. Juni 2017 bei Porta in Altwarmbüchen statt.

An dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an die Eltern von Lea, die für ihr Voltigierteam eine Gewinnspielkarte ausgefüllt und in den Lostopf geworfen haben!


HUBERTUS-Voltigierer starten auf heimischem Turnier am 13. Mai 2017

Neben den organisatorischen Aufgaben, die so ein Turnier an den Veranstalter stellt, durften auch die sportlichen Leistungen unserer Voltigierer nicht zu kurz kommen. 

Den Beginn machte früh morgens Johanna, die mit Gandalf in der Dressur-Kür für Voltigierpferde an den Start ging und einen tollen 2. Platz erreiten konnte. 

Es folgte die Schritt-Prüfung mit Kür, die aufgrund des hohen Nennungsergebnisses in zwei Abteilungen geteilt wurde. Darunter auch zwei unserer eigenen Gruppen. 

Die Gruppe HUBERTUS IV mit ihren Trainerinnen Johanna und Neele und ihrem Voltigierpferd Nando, holten sich in der 1. Abteilung einen stolzen 2. Platz. Zusätzlich erhielten Johanna und Nando eine Ehrung für das Pferd mit der besten Pferdenote. 

In der 2. Abteilung erturnte sich die Gruppe HUBERTUS III mit ihren Trainerinnen Katrin und Laura und ebenfalls unterstützt von unserem Haflinger Nando, auch den 2. Platz. Hier gab es eine Sonderehrung für die gute Pflichtleistung von Eva Luna.

Gegen Mittag begann die Galopp-Schritt-Prüfung mit 10 genannten Teilnehmern. Hierfür war die Gruppe HUBERTUS II auf ihrem Pferd Gandalf genannt. Da Longenführerin Franzi jedoch krankheitsbedingt ausfiel, mussten -praktisch über Nacht- Anika und Voltigierpferd Privo einspringen. Trotzdem Voltigierer und Pferd nicht miteinander vertraut waren, lieferten sie eine ansprechende Leistung ab und rangierten am Ende auf dem 2. Platz.

 

Die höchste Prüfung des Tages war die Einzel-Prüfung. Auch hier sollten Franzi und Gandalf mit Einzelvoltigiererin Laura zum Einsatz kommen. Der Start stand also auf der Kippe. Kurzentschlossen lief Laura jedoch nach 20-minütiger Probe, in der sie erstmals einzelne Kürteile auf Privo testete, mit Anika und unserem M-Gruppenpferd Privo in den Wettkampfzirkel ein. Der unerwartete Pferdetausch und die kurze Vorbereitungszeit mit dem neuen Team hinterließen dann auch ihre Spuren. Dennoch biss Laura die Zähne zusammen und kämpfte die vollen zwei Minuten. Am Ende gab es sogar eine Ausführungsnote von 7,1 und ihr Einsatz wurde mit einer goldenen Schleife belohnt.

Den Abschluss des Turniertages machten die Duo-Küren am Holzpferd. In dieser Kategorie starteten 5 HUBERTUS-Duos! Die große Teilnehmerzahl von 14 Paaren machte es möglich, ebenfalls in zwei Abteilungen zu platzieren. Die Zuschauer drängten sich förmlich in der Halle, um die Duos zu sehen. Dem Publikum wurde eine Vielfalt an Themen, Musik und Akrobatik geboten und die Duos erzählten mit Ihren Kostümen und Küren wahre Geschichten. Da war wohl jeder froh, nicht in der Haut der Richterin zu stecken, die alle Vorführungen bewerten musste. Am Ende freuten wir uns über einen 7. Platz für Lisa und Sabrina, einen 6. Platz für Lisa und Katharina, einen 5. Platz für unseren jüngsten Nachwuchs, Sana und Elisa, und ganz besonders über den 2. Platz für Anna und Paula und den 1. Platz für Kira und Emilia! Es war ein tolles Erlebnis, Euch allen zuzusehen!

 

Tagesbilanz waren ein 7. Platz, ein 6. Platz, ein 5. Platz, fünf 2. Plätze und zwei gewonnene Prüfungen. Wir gratulieren den siegreichen und platzierten Gruppen, Einzel- und Duovoltigierern und ihren Ausbilderinnen, die für diese guten Leistungen verantwortlich sind!


Großes Voltigierturnier für Nachwuchsgruppen am 13. Mai 2017 in Langenhagen

Es hat ein gutes Vierteljahrhundert gedauert, aber nun war es endlich soweit. HUBERTUS richtete im Mai sein erstes Voltigierturnier für Nachwuchsgruppen aus. Knapp 350 Teilnehmer mit 25 Pferden kamen unserer Einladung nach und traten in verschiedenen Voltigierprüfungen gegeneinander an. Je nach Leistungsstand zeigten die Voltigierer Übungen im Schritt und im Galopp. Der Tag wurde mit einer gerittenen Dressur-Kür für Voltigierpferde eröffnet. Darauf folgten die unterschiedlichen Gruppenprüfungen und die höchste Prüfung des Tages, die der Einzelvoltigierer. Den krönenden Abschluss machte die Duo-Kür auf dem Holzpferd. 

 

Während es andernorts unwetterartige Regengüsse und Hagel gab, schien über unserem Vereinsgelände in Langenhagen Krähenwinkel den ganzen Tag die Sonne. Zuschauer und mitgereiste Fans konnten sich 10 Stunden lang die laufenden Prüfungen ansehen oder bei einem leckeren Grillteller, bzw. bei Kaffee und Kuchen die Mittagspause genießen. Der große Besucherandrang übertraf unsere Erwartungen um ein Vielfaches. Im Zuschauerbereich der festlich geschmückten Reithalle fand sich zeitweise kein freier Platz mehr. Aufgrund des hohen Nennungsergebnisses zogen sich die Prüfungen, die von zwei Richterinnen beurteilt wurden, bis in den Abend. Obwohl es ein arbeitsintensiver und langer Turniertag war, hat sich die überaus gute Stimmung noch über die letzte Siegerehrung hinaus gehalten, was nicht zuletzt am Engagement unserer Mitglieder lag, die von der ersten bis zur letzten Minute gutgelaunt und tatkräftig mit anpackten, um diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen. An Euch ein großes Lob, Ihr wart einfach toll! Vielen Dank auch an die Vorstandskollegen, an die Voltigierer unserer M-Gruppe und an unsere Ausbilder, die neben den Starts ihrer eigenen Voltigiergruppen, auch noch mit den zeitraubenden Vorbereitungen sowie dem Auf-, Um- und Abbau betraut waren. Mit Eurem unermüdlichen Einsatz bei der Betreuung unserer Gäste, an der Musikanlage, in der Meldestelle, in der Wettkampfhalle und am Richtertisch habt ihr dafür gesorgt, dass wir diese Veranstaltung so reibungslos durchführen konnten. Wir möchten uns auch bei unserem Tierarzt, unserem Sanitäter und unseren Richterinnen für Ihren ausdauernden Einsatz bedanken. Die Richterinnen vergaben an diesem Tag um die 1.400 Noten und Bewertungen und fanden bis zum Schluss motivierende Worte, die sie den Teilnehmern mit auf den Weg gaben.

Und last but not least ein ganz großer Dank an alle, die uns mit Ehrenpreisen oder Spenden unterstützt haben!

 

Nach über 25 Jahren konnten wir nun an die früheren Voltigierturniere in Langenhagen Krähenwinkel anknüpfen und der Erfolg verlangt förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr...


Erlebnistag für Kinder beim RFVoV HUBERTUS am 23. April 2017

Am 23. April 2017 trafen sich 14 Kinder bei uns im Verein, um einen erlebnisreichen Tag mit unseren treuen Pferdefreunden zu verbringen. Nicht alle Kinder hatten schon Reiterfahrung. Und so waren sie froh, dass Kerstin Trenz ihre zwei Shetlandponys vom Reiterhof Rosentalwiesen mitgebracht hatte. Die beiden kleinen Ponys eroberten schnell die Herzen aller Kinder. Unsere Vereinspferde machten auch große Augen, manch einer von ihnen hatte wohl noch nie so kleine Artgenossen gesehen. Aber es dauerte nicht lange und alle Zwei- und Vierbeiner konzentrierten sich auf die Arbeit und versuchten, die an sie gestellten Aufgaben zu bewältigen. Kerstin Trenz, eine erfahrene Trainerin, die schon vor vielen Jahren in unserem Verein Reitunterricht gab und jetzt einen eigenen Reiterhof führt, vermittelte den Kindern zuerst, wie man sicher ein Pferd führt. Unterstützt von Sarah Goclik, Ausbilderin unseres Vereins, mussten die Kinder zusammen mit dem Pferd um Pylone laufen und einen Ring von einem zum anderen übergeben. Dabei wurden sie immer wieder aufgefordert, selbstbewusst die Führung des Pferdes zu übernehmen. Wer sich traute, durfte dies auch im Trab versuchen. Die Shetlandponys wurden dann frei in der Halle laufen gelassen. Dabei zeigte sich, dass Kerstin ihre Kleinen gut ausgebildet hatte und sie liefen im Schritt, Trab und auch im Galopp hinter ihr her. Ganz mutige Kinder versuchten es auch und freuten sich, dass die Pferdchen auch ihnen folgten. Nach einer kurzen Mittagspause wurden dann auch schon alle Pferde und Ponys gesattelt. Durch Gleichgewichtsübungen auf dem geführten Pferd, fassten auch die unerfahreneren Kinder schnell Vertrauen. Diesmal musste um die Pylone geritten werden und die Ringe wurden von Reiter zu Reiter weitergegeben. Die Kinder mit Reiterfahrung trabten zu guter Letzt auch frei in der Abteilung. Nach fünf Stunden intensiver Arbeit war allen Kindern klar, dass man viel Geduld, Ausdauer und Übung braucht, um ein sicherer Reiter zu werden und dass ein paar Reitstunden dafür nicht ausreichen. Am Ende des Tages waren alle Teilnehmer begeistert und glücklich. Wir danken Kerstin und Sarah für ihren Einsatz und freuen uns schon auf den nächsten gemeinsamen Erlebnistag bei HUBERTUS.


"Erste Hilfe beim Pferd" - Ein Vortrag von Herrn Dr. Ende

Am 27. Januar 2017 reiste Herr Dr. Ende mit einer Vielzahl interessanter Pferdebein Präparate an und hielt bei uns, im bis auf den letzten Platz gefüllten Reiterstübchen, einen sehr spannenden und aufschlussreichen Vortrag. - Ein ausführlicher Bericht folgt in kürze. 



Vereinsadresse:

Reit- Fahr- und Voltigierverein HUBERTUS Langenhagen e.V. 

Walsroder Straße 273a

30855 Langenhagen

 

E-Mail Adresse:

 

info@rfvv-hubertus.de